Die Grundausbildung

Bildlegende oben: Schüler am Schriftzeichnen

Die vierjährige Grundausbildung befähigt zu den für den Steinbildhauer notwendigen Techniken und leistet durch ihre solide handwerkliche Grundlage und Förderung von künstlerischen Fähigkeiten einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung. Das Entwickeln der künstlerischen Fähigkeit in der dreidimensionalen Gestaltung nimmt einen grossen Raum ein und wird ergänzt durch das klassische Naturstudium im figürlichen Arbeiten und durch das Erforschen der wesentlichen Kompositionsgesetzte im Erarbeiten von abstrakten Skulpturen. Durch den theoretischen Unterricht werden die Grundkentnisse der Kunst- und Kulturgeschichte vermittelt sowie Einblick in verschiedene Werke der Aesthetik gewährt. Nach bestandener theoretischen Prüfung und einer praktischen Abschlussarbeit schliesst der Schüler mit dem GBM-Diplom ab.